Ich glaube, wir haben eine ganz gute Mischung gefunden. Ayutthaya als ersten Ort haben wir gewählt, weil ich nach dem Langstreckenflug nicht so weit fahren mag. Außerdem ist es ein guter Einstieg.

In Phanom Rung und Phimai gibt es in erster Linie Geschichtsparks mit Gebäuden aus der Khmer-Zeit. In Roi Et befindet sich der größte stehende Buddha Thailands und ein riesiger Hain aus Banyan-Bäumen. In Khon Kaen gibt es einen ganz besonderen Nachtmarkt, der Hin Pha Ngam Park wird auch als thailändisches Kunming bezeichnet. In Chiang Khan trifft unsere Route auf den Mekong. Stromabwärts machen wir in Nong Khai (Skulpturenpark, Skywalk mit Blick über den Mekong), Bueng Kan (3 Whale Rock, Wat Phu Tok) und Nakhom Phanom (Mekongstrand, Märkte, Sunset Cruise) halt.

Im schönen Resotel Baan Sanook (zwischen Sakon Nakhon und Udon) bleiben wir drei Nächte. Von Udon Thani fliegen wir nach Bangkok um den Entspannungsteil der Reise anzutreten.